Restaurant Review: Dom Konstanz


Wer sich irgendwann mal in Konstanz am Bodensee befinden sollte, der sollte unbedingt dem Restaurant Dom einen Besuch abstatten. Obwohl wir eigentlich jedes Jahr am Bodensee sind, kannte ich den Dom noch nicht und ich bereue es wirklich zutiefst, denn es ist meiner Meinung nach ein wirklicher Geheimtipp und Hotspot für viele in der schönen Altstadt in Konstanz. Es gibt das Restaurant schon seit 2008, doch es sieht wirklich sehr modern und gemütlich aus.


Lage&Ambiente

Die Lage ist wirklich super, mitten in der Altstadt und zentral, doch man hat dennoch eine wirklich angenehme, ruhige Atmosphäre. Wir hatten es uns draußen bequem gemacht und wurden sehr nett und schnell bedient. Das Ambiente konnten wir leider nur von außen bewundern, da so schönes Wetter war und wir deshalb nicht drinnen sitzen wollten. Doch selbst der außenliegende Teil des Restaurants war sehr stilvoll gestaltet und mir haben besonders die kleinen Palmen gefallen, welche einem ein wirkliches "Sommerurlaub-Feeling" gegeben haben.


Essen

Kommen wir aber nun zum eigentlich wichtigen Teil und zwar dem Essen, denn es gibt eine tolle Auswahl an verschiedenen Gerichten von Salaten, über Burger bis hin zu tollen Steaks und Fisch. Außerdem gibt es viele Varianten für Vegetarier und Veganer, beispielsweise bei den Burgern, was ich wirklich gut finde und selbst wenn ich kein Veganer bin, wähle ich lieber diese Gerichte, da sie meist viel mehr Gemüse enthalten und einfach sehr lecker sind, seien wir mal ehrlich.


Karte

Ich muss natürlich auch über das Design der Karte sprechen, da mir sowas auch sehr wichtig ist und viel über das Restaurant aussagt. Sie ist sehr schön und übersichtlich gestaltet, die Bilder und Beschreibungen sind gut und anschaulich und man kann sich zwischen den vielen guten Gerichten nur schwer entscheiden. Ich würde am liebsten alles testen und sich dann nur auf ein Gericht zu begrenzen ist wirklich nicht leicht, doch ich habe mich schlussendlich für einen veganen Burger und Süßkartoffeln entschieden. Mein Getränk war ein ganz langweiliges Wasser, aber es gibt dort auch eine tolle Auswahl an Softgetränken, Cocktails und vielem mehr. 



Können wir nun bitte Mal über diesen tollen Mason Jar sprechen, welchen meine Mutter zu ihrer Fritz-Cola bekommen hat. Wahrscheinlich werden sich jetzt viele denken, na und es ist doch nur ein Glas, was ist denn nun so besonders daran. Aber ich bin der Meinung, dass es einfach viel mehr Spaß macht aus solchen fancy Gläsern zu trinken und ich bekomme gleich mehr Motivation zum Trinken, wem gehts genauso? 

So nun zu meinem Essen, ich war wirklich überrascht wie gut der Burger und die Süßkartoffeln geschmeckt haben und würde ihn mir ganz sicher beim nächsten Mal wieder bestellen. 

Da wir noch einen Kaffee nach dem leckeren Essen brauchten, haben wir uns einen kleinen Espresso geteilt und ja dies ist nicht wirklich relevant, doch ich musste es erwähnen, da wir einen kleinen Donut erhalten haben, wie toll ist das denn? So schön wie er aussieht, er war wirklich schnell verschwunden und ich bekomme bei den ganzen Bildern allmählich wieder Hunger.




Fazit
Der Dom in Konstanz zählt schon nach dem ersten Besuch zu meinen absoluten Favoriten und ich denke ich muss eigentlich gar nicht mehr dazu sagen, probiert es aus und ihr werdet mich verstehen!

Brückengasse 1
78462 Konstanz

Kirsten

Keine Kommentare