Lifestyle Slider

December Wallpaper Free Download


Hey, ich kann offiziell sagen, ich lebe noch! Aktuell habe ich einfach soviel in der Schule zu tun und wünsche mir nichts sehnlicher als mehr Zeit und ich kann versprechen, da ja bald die Weihnachtsferien anstehen, werde ich mir viele Gedanken über neue Posts für das aktuelle und kommende Jahr machen und seid gespannt, was noch alles kommen wird. Aber nichtsdestotrotz hat uns der Winter und die schönste Zeit des Jahres allmählich erreicht und wir befinden uns nun im Dezember, dem besten Monat im ganzen Jahr, hab ich Recht?

Aber nun zum eigentlichen Thema, ich dachte mir pünktlich zum Beginn des Dezembers sollte ich doch dringend einen neuen Hintergrund erstellen und hierbei ist genau dieser hier enstanden. 


Download:

Ich hoffe wie immer es gefällt euch.
 Feedback und auch Wünsche sind natürlich wie immer willkommen:) 

Kirsten

Life Update: Why I Have Been Gone


Vielleicht ist es euch schon aufgefallen, ich lade momentan nicht mehr so regelmäßig neue Beitrage hoch, beziehungsweise lade ich gar nichts hoch und bisher habe ich überraschenderweise seit ich diesen Blog gestartet habe jede Woche ein-oder gleich mehrere Posts hochgeladen. Es ist einfach gerade viel in meinem Leben passiert und ich muss alles erstmal verarbeiten.

Aber ich denke ich bin es mir selbst und auch meinem Blog schuldig wenigstens Bescheid zu geben warum nichts online geht. Natürlich werde ich weiter bloggen, doch ich denke ich nehme mir nun die Zeit die ich brauchen werde und lade nur dann etwas hoch wenn ich es wirklich möchte. Denn ich möchte wirklich nur das hochladen, was mich selbst glücklich macht und wo ich voll und ganz dahinter stehe. Ich hoffe ihr habt Verständnis und vergesst niemals:

Selbst wenn gerade in euren Augen die Welt zusammenbricht und alles keinen Sinn mehr ergibt, es wird besser! Auch wenn es Zeit braucht und auch für längere Zeit nicht besser wird, kommt irgendwann der Zeitpunkt, indem sich alles zum Guten wendet und dies sollte man nie vergessen.  


Ich denke man sollte auch über ernstere Themen reden können und nicht immer nur über die postiven Dinge. Auch ich habe kein perfektes Leben, das größte Selbstbewusstsein oder den Notendurchschnitt den ich mir erhoffe, aber das macht uns doch alle menschlich. Aber jetzt möchte ich ein bisschen über meinen Monat September sprechen und vielleicht kann ich auch dem einer oder anderen mit diesem Post helfen.

Wo soll ich anfangen...? Neben dem ganzen alltäglichen Schulstress der 11. Klasse, war ich ständig in einem hin-und her zwischen lernen und den Fahrten ins Krankenhaus. Hinzu kam ein kleiner Unfall im Schulbus, welchen ich zusammen mit meiner Freundin in diesem live miterlebte und genau mitverfolgen konnte, wie er in ein anderes Auto fuhr. Glücklicherweise ist der Familie in dem Auto nichts passiert und auch alle Schüler im Bus waren unverletzt und konnten in die Schule fahren. Nichtsdestotrotz beschäftigt mich diese Situation bis heute. Dies hingegen war alles zu verkraften und schien mich nicht so sehr zu belasten. Jedoch geschah etwas ziemlich Unerwartetes und ich kann es mir bis heute nicht erklären, da alles wirklich so schnell geschah. Kurz gefasst: Ich habe komplett miterlebt wie meine Oma ins Krankenhaus gefahren und nach 1-2 Wochen Koma-Zustand verstarb, während sich der Zustand meines Opas deutlich verschlechterte. Er ist bis heute auf der Intensivstation und es bleibt unklar ob und wie er überleben wird. 


Ich weiß gar nicht wie ich dieses Gefühl beschreiben soll, aber ich fühle mich einfach wie in einem tiefen Loch und habe mich definitiv noch nie so schlecht gefühlt. Für viele mag es nun ziemlich übertrieben klingen, aber meine Großeltern waren immer wie Eltern für mich und besonders meine Oma hat mich sozusagen mit groß gezogen, wofür ich ihr mehr als dankbar bin. Es wird noch ein langer Weg werden, bis ich wieder glücklich weitermachen kann denke ich, aber ich möchte mir nun eine Pause gönnen und wie gesagt nur dann hochladen, wenn ich wirklich zufrieden bin und es mich glücklich macht. 








Ich hoffe ihr habt Verständnis und ich würde mich freuen, 
wenn ihr mir in die Kommentare schreibt, was euch gerade beschäftigt:)

Kirsten

What I´ve been watching lately


Als absoluter Serien-Junkie ist es wohl an der Zeit einen ganzen Post zu nutzen um meine Meinung zu den Serien und Filmen zu teilen, welche ich in letzter Zeit geschaut habe. Darunter sind nicht nur meine absoluten Favoriten, sondern auch Neuheiten, über welche ich unbedingt sprechen wollte.

The edge of seventeen
Der Film basiert auf dem Thema Mobbing, High School und dem Leben eines 16-jährigen Mädchen. Hailey Steinfeld ist scheinbar nicht nur eine gute Sängerin, sondern auch Schauspielerin, wie sie schon in Pitch Perfect 2 gezeigt hat. Ich denke man hätte wirklich keine bessere Person für die Hauptrolle wählen können und ich war ein großer Fan im Laufe des Filmes. Mir hat der Film gut gefallen, weil er nicht nur die guten Seiten am High School Leben zeigt, wie es in vielen Filmen oder Serien immer dargestellt wird. Und nicht zu vergessen, kann man sich als Teenager auch mit vielen Situationen der Hauptperson identifizieren und vieles für sich selbst mitnehmen.

Pretty Little Liars
Diese Serie habe ich wirklich schon seit Jahren verfolgt und wie es so ist, man freundet sich mit den Charakteren an, der Spannungsbogen steigt von Folge zu Folge und man kann einfach nicht aufhören weiterzuschauen. Man möchte einfach wissen wer A ist und ich muss sagen, auch wenn es sich wirklich lange gezogen hat, das Ende war wirklich überraschend und jetzt wo ich die Serie endlich beendet habe, vermisse ich sie schon sehr. Sie gehört wirklich zu meinen absoluten Lieblingsserien, da sie super spannend und nicht vorhersehbar ist.

Gossip Girl
Ich kann diese Serie wirklich jedem ans Herz legen und ich denke es spricht für sich, wenn ich sie nun zum vierten Mal anschaue. Sie ist für mich ein wirklicher Oldie but Goldie und besonders im Herbst und Winter liebe ich es die Serie zu sehen und sie inspiriert mich außerdem jedes Mal aufs neue mit meinem Kleidungsstil mehr aus meiner comfort zone zu gehen.

Atypical
Zu Beginn war ich wirklich skeptisch, ob ich die Serie mögen würde, aber ich habe ihr einfach eine Chance gegeben. Sie behandelt ein etwas schwieriges Thema(das alltägliche Leben eines 18-jährigen Autisten) doch auch wenn es Kritik gibt, muss ich sagen wurde das Thema sehr interessant und humorvoll rübergebracht, sodass man gar nicht aufhören konnte weiterzuschauen. Die Charaktere waren wirklich interessant, besonders die Schwester hat mein Interesse geweckt und ich würde mich sehr über eine zweite Staffel freuen.

Orphan Black
Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals diese Serie beginnen würde, bis ich mir einfach Mal den Trailer ansah und meine Meinung sich sofort änderte. Ich bin aktuell bei Folge 9 der ersten Staffel und muss sagen, ich bin echt süchtig! Die Spannung hält sich wirklich in jeder Folge und man muss einfach wissen wer hinter der ganzen Sache(ich möchte nicht zuviel vorwegnehmen) steckt.

Es gibt natürlich noch viele weitere Serien, welche ich über alles liebe und im Oktober kommt beispielsweise die zweite Staffel von Riverdale, worüber ich mich unglaublich freue. Genauso wie Stranger Things, dessen zweite Staffel wohl als perfekter Halloween-Stoff dient.

Was ist eure absolute Lieblingsserie? Falls ihr gute Empfehlungen für Filme oder Serien auf Netflix habt, schreibt es mir gerne in die Kommentare, denn ich bin gerade auf der Suche.

Kirsten

Coffee&Reading#2: Summer Update



Wir befinden uns nun mitten im Herbst und ich habe im Sommer und natürlich in den Ferien viel Zeit zum Lesen gehabt. Bevor diese Liste an Büchern nun immer größer wird, dachte ich mir, es ist an der Zeit mein Update zu meiner Sommer Reading List zu geben. Darunter sind nicht nur Bücher, sondern auch Magazine und ein Kochbuch. Und um den Post nicht noch länger zu gestalten, als er eigentlich schon ist, geht es jetzt los.

Books📚📖


Die Falle

Preis: 9,99€(Taschenbuch), 19,99€(gebundene Ausgabe)

Erhältlich: Amazon, Thalia, Hugendubel, Osiander

Melanie Raabe
Die Autorin führt eine eigene Website und liefert dort alle wichtigen Informationen, wie beispielsweise zu ihrem neuen Thriller "Die Wahrheit", welcher am 29.08.2017 auf den Markt kommen wird und ich bin wirklich gespannt. Außerdem erfährt man ein wenig über sie und ihr Leben, was für viele auch interessant sein kann.

Inhalt
Die berühmte Bestsellerautorin Linda Conrads lebt sehr zurückgezogen. Seit elf Jahren hat sie ihr Haus nicht mehr verlassen. Als sie im Fernsehen den Mann zu erkennen glaubt, der vor Jahren ihre Schwester umgebracht hat, versucht sie, ihm eine Falle zu stellen - Köder ist sie selbst. (Quelle: KNO)
Meinung
Dieses Buch hat mich bis zum Ende in seinen Bann gezogen und besonders das Ende war wirklich unerwartet und überzeugte im Endeffekt umso mehr. Mir gefällt auch der Schreibstil mit dem Wechsel zwischen Handlung und dem Roman der Hauptperson und Autorin Linda.

Fazit
Ich habe bisher nicht viele Thriller gelesen, aber dieser hat mir Lust auf mehr Lesestoff zu diesem Genre gegeben. Wer also Spannung und keine klischeehaften Bücher mag, sollte sich dieses Buch unbedingt anschauen.


The Girl Before

Inhalt

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb - und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr. (Quelle: KNO)

Es ist wirklich spannend, ungewöhnlich und zum Ende hin sehr unerwartet und gelungen. Mir hat der Wechsel zwischen den zwei Personen und Zeiten wirklich sehr gut gefallen, da man im Laufe des Buches immer mehr Gemeinsamkeiten feststellen konnte und die Spannung stieg. Das Haus ist wohl wirklich als äußerst speziell zu bezeichnen, weckt aber definitiv viele Vorstellungen im Kopf, weshalb ich umso gespannter auf die geplante Verfilmung bin. Mein einziger negativer Punkt sind die für meinen Geschmack zu vielen perversen Zwischenteile, doch dies sieht jeder anders.

Fazit
Empfehlen kann ich das Buch allen, welche Spannung lieben und Lust auf ein etwas anderes Buch haben, oder einfach Thriller-Begeisterte(wie mich).



Confess

Inhalt
From bestselling author Colleen Hoover, comes a new novel about risking everything for love - and finding your heart somewhere between the truth and lies.Auburn Reed has her entire life mapped out. Her goals are in sight and there's no room for mistakes. But when she walks into a Dallas art studio in search of a job, she doesn't expect to find a deep attraction to the enigmatic artist who works there, Owen Gentry.For once, Auburn takes a risk and puts her heart in control, only to discover that Owen is keeping some major secrets from coming out. The magnitude of his past threatens to destroy everything important to Auburn, and the only way to get her life back on track is to cut Owen out of it.The last thing Owen wants is to lose Auburn, but he can't seem to convince her that truth is sometimes as subjective as art. All he would have to do to save their relationship is confess. But in this case, the confession could be much more destructive than the actual sin. (Quelle: KNO)
Das Buch handelt von Schicksal, Liebe, Familie und Zusammenhalt. Es ist nicht das spannendste Buch, aber ich habe mich wirklich so sehr mit den Figuren angefreundet, dass ich unbedingt wissen wollte was geschieht. Wer das Buch gelesen hat wird sicherlich verstehen, warum ich die Person Trey von Anfang an nicht leiden konnte.

Insgesamt ist das Buch in zwei Teile eingeteilt und es gibt einen Wechsel zwischen Personen und Zeit(was ich immer besonders liebe). Am meisten haben mir die vereinzelten Kunstbilder gefallen, obwohl ich nicht immer ein Fan von Bildern in Büchern bin. Doch hier wurden sie gezielt eingesetzt um dem Leser ein besseres Bild zu vermitteln und die Vorstellungskraft in gewisser Weise anzuregen.

Fazit
Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, was ich zu Beginn überhaupt nicht gedacht habe und würde es jedem weiterempfehlen.

Das Café am Rande der Welt

Inhalt
Humorvoll und anrührendEin kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen: "Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?" Wie seltsam - doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen.Die Fragen nach dem Sinn des Lebens führen ihn gedanklich weit weg von seiner Vorstandsetage an die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändert sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen, und er erfährt, wie viel man von einer weisen grünen Meeresschildkröte lernen kann. So gerät diese Reise letztlich zu einer Reise zum eigenen Selbst. Ein ebenso lebendig geschriebenes, humorvolles wie anrührendes Buch.
[Quelle: KNO]
Und das Beste kommt ja wie gewöhnlich zum Schluss, denn dieses Buch hat sich so schnell zu meinen absoluten Lieblingsbüchern entwickelt, dass ich es gar nicht glauben kann und es unbedingt teilen musste.

"Warum sollte man darauf warten, das zu tun, was man möchte, wenn man es sofort tun kann?"

Meinung
Gekauft habe ich es auf die Empfehlung einer Freundin(danke nochmal an dich). Es regt sehr zum Nachdenken an und ist geeignet für wirklich alle Altersgruppen, ich würde es sogar meiner Oma empfehlen. Außerdem ist es wie ich finde, eine gute Geschenkidee, ein kleines Buch welches man überall mitnehmen kann(ich habe es auf der Zugfahrt zwischen Köln-Stuttgart gelesen)und welches schnell und einfach zu lesen ist. Mir gefällt besonders, dass der Autor immer auf den Punkt kommt und nicht ewig um etwas herum redet. Doch dies bedeutet keineswegs, dass das Buch in irgendeiner Hinsicht langweilig ist sondern durch den Stil viel interessanter wird und man nicht aufhören kann.
Das Buch enthält mehrere Zeichnungen, welche zur jeweiligen Situation passen, doch ich persönlich konnte eher weniger damit anfangen, da ich mir dies lieber selber vorstellen möchte, jedoch hat jeder seine andere Meinung und man muss für sich selbst entscheiden ob man die Bilder in seine Vorstellung einfließen lässt. 

Fazit
Dennoch gibt es von mir eine klare Empfehlung für alle die sich mehr Gedanken über die Themen Leben, Zufriedenheit und die eigene Existenz machen wollen oder einfach eine kleine Lektüre möchten. Wenn ich meine anderen Bücher gelesen habe, muss ich mir unbedingt die Fortsetzung und allgemein mehr Bücher dieses Autors holen.


Beautiful Eating

Inhalt

In A Year Of Beautiful Eating, bestselling nutritional health coach Madeleine Shaw shows you how to eat your way to health and beauty all year round. With over 100 nutritious and wholesome recipes packed with flavour and medicinal benefits, Madeleine focuses on the importance of eating in tune with nature and supercharging your plate with what your body needs to look and feel beautiful season by season.Toast the longer days of spring with Lamb Chops with Parsnip Mash and Asparagus; cool off with a Papaya and Peanut Salad in summer; embrace the autumn with a Pumpkin and Red Cabbage Salad with Miso Dressing and indulge in winter with Coconut Chocolate Chunk Cookies. No matter your mood, this is good, wholesome eating, every day of the year.[Quelle: TME]
Meinung 
Ich weiß nicht woran es liegt, aber aktuell kaufe ich mir schon mein zweites Rezeptebuch, was gar nicht typisch für mich ist, da ich eher die Person bin die bei ihren Rezepten bleibt und mehr oder weniger alles aus dem Internet(Pinterest und YouTube) ausprobiert. Doch nachdem ich soviel gutes über dieses Rezeptbuch gehört habe, musste ich es mir kaufen und bin echt zufrieden. 

Fazit
Bisher habe ich zwar noch keine Zeit gehabt die Rezepte zu testen, aber mir gefällt besonders, dass das Buch nach den jeweiligen Jahreszeiten eingeteilt ist und nur die Produkte verwendet werden, welche aktuell in der Saison sind. Ich freue mich sehr neue Rezepte aus dem Buch auszuprobieren und werde berichten, ob der Geschmackstest positiv verläuft.


Magazines📰



Elle

Um ehrlich zu sein, habe ich mir die Elle mehr aus Dekorationszwecken gekauft und mir ist bewusst, dies sollte keineswegs ein Grund sein sich eine Zeitschrift zu kaufen und besonders die Elle ist nicht gerade günstig. Doch ich habe sie mir sozusagen als "Schuljahr-Belohnung" gekauft, falls das irgendwie Sinn ergeben sollte. Ich hatte zuvor noch nie eine Elle und muss sagen, ich fand sie gut, mir haben sehr die Fashion-Strecken am Ende gefallen, doch für den Preis würde ich sie mir nicht unbedingt nochmal kaufen.


In The Moment(International)

Nachdem ich schon seit Ewigkeiten den Wunsch hege, die sehr bekannte, amerikanische Zeitschrift Seventeen zu lesen und diese leider nur sehr schwer oder fast gar nicht in Deutschland zu erhalten ist, habe ich am Stuttgarter Bahnhof mit einer Freundin durch die internationalen Ecke des Kiosks geschaut und wurde natürlich auch fündig. Leider ist die Zeitschrift In The Moment in Deutschland vergleichsweise viel teurer, doch mir hat sie echt sehr gut gefallen, da man eine tolle Abwechslung zwischen Tipps, Rezepten und tollen informativen, inspirierenden Texten hatte. Sie ähnelt sehr der deutschen Flow(über welche ich anschließend reden werde) und ist wirklich sehr empfehlenswert.




Flow

Kommen wir nun zu meiner absoluten neuen Lieblingszeitschrift, die Flow. Was soll ich sagen, sie beinhaltet einfach alles was ich mir an einer Zeitschrift wünsche, tolle Texte, inspirierende Worte, Rezepte, Ideen, wunderschöne Illustrationen in einem außergewöhnlichen Design und nicht zu vergessen, es gibt so gut wie keine Werbung und man erhält für ca. 7-8 € eine relativ dicke Zeitschrift, für die es sich absolut lohnt etwas mehr Geld auszugeben. Ich werde sie mir ganz sicher von nun an regelmäßig holen und halte schon die neuste Ausgabe in meinen Händen. Wer nach einer wirklich besonderen und inspirierenden Zeitschrift ohne den langweiligen Klatsch und Tratsch sucht, der ist bei der Flow auf jeden Fall richtig!

So und nun sind wir auch endlich am Ende dieses Posts angelangt, ich bin wirklich froh, dass ich in den Ferien die Zeit hatte mehr zu lesen und ich habe auch gemerkt wie schön es ist, einfach Mal das Handy oder den Laptop wegzulegen und mit einem Buch zu entspannen. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, selbst wenn man nicht eine Ultra-Leseratte ist, es gibt auch kürzere Bücher oder gar Zeitschriften und sind wir Mal ehrlich, wir hängen so oder so viel zu lang vor dem Bildschirm und eine Pause tut uns allen gut. 

Und nun interessiert es mich natürlich brennend, was ihr in letzter Zeit gelesen habt.
Falls ihr die Flow oder eine ähnlich gute Zeitschrift kennt, 
freue ich mich wie immer über einen Kommentar:)

Kirsten