Mallorca Travel Guide: Impressions&Insider Tips

Mallorca Travel Guide: Impressions&Insider Tips


Für mich ging es im Jahr 2016 zum ersten Mal nach Spanien und ich kann nicht nachvollziehen, warum es mich nicht früher dorthin gezogen hat. Mallorca steht klischeehaft für feiern, doch die Insel im westlichen Mittelmehr hat viel mehr zu bieten.  Die einen gehen lieber shoppen, essen und entdecken Palma beim Sightseeing, während andere mehr auf Action-Suche gehen indem sie Buchten entdecken, schwimmen oder einfach mit dem Fahrrad die Insel erkunden.
Ich liebe zwar beide Seiten, tendiere schlussendlich aber doch mehr zu der eher langweiligen Shopping-Person, welche die Stadt erkundet, tausend Fotos schießt und sich schon vor der Reise unendlich viele Restaurants und deren Rezensionen anschaut. Ich muss wirklich alles von vorne bis hinten durchplanen um vollkommen zu entspannen, aber manchmal ist es besser einfach mal spontan zu sein und das konnte ich besonders in Mallorca feststellen, da natürlich nicht immer alles so gut läuft wie man denkt.

Anfahrt
Wir haben uns dafür entschieden mit dem Flugzeug zu fliegen und sind mit dem Taxi zum Hotel gefahren. Dies ging relativ schnell und wir konnten im Auto schon die Landschaft sehen.

Palma
Wer seinen Urlaub in Mallorca verbringt, der sollte mindestens einmal Palma besucht haben, denn Palma ist eine wunderschöne Stadt, in welcher man shoppen, essen und vieles entdecken kann. Wir haben genauso wie in London eine Hop on Hop off-Tour gemacht und konnten somit die Stadt mit vielen Hintergrundinformationen erkunden und kennenlernen.

Shopping
Wer wie ich shoppen liebt, der wird sich auch in Mallorca erfreuen. Besonders bei den Marken Zara, Stradivarius und natürlich Sephora sollte man unbedingt vorbeischauen. Besonders populär ist auch die Warenhauskette "El Corte Ingles", denn dort findet man wirklich alles von Mode, über Schreibwaren bis hin zu Beauty und hierbei spreche ich von Marken wie MAC oder kleinen Sephora Countern, welche man dort finden kann.  Wenn man nach etwas Abwechslung sucht, sollte man dem Porto Pi-Einkaufscenter einen Besuch abstatten. Dort gibt es viele bekannten Marken wie H&M, Pull&Bear, Jack&Jones und sogar einen Disney Store. Genauso wie Oysho, eine Marke welche ich letzten Sommer neu entdeckt und lieben gelernt habe, dort gibt es wunderschöne Bademode, Unterwäsche und Pyjamas, welche für die Qualität gar nicht teuer sind. Was ich auch toll fand waren die Indoor Stände mit großer Auswahl an Trockenobst und verschiedenen Snacks.





Was mich in Mallorca und vor allem in Palma überrascht hat, ist die ordentliche Sortierung in den Läden. Beispielsweise sieht H&M und Zara bei uns in Stuttgart häufig sehr verwüstet aus und man findet nur schwer was man wirklich sucht. Aber in Palma hat es wirklich sehr viel Spaß gemacht durch die Läden zu laufen und sich alles anzuschauen.

Food
Essen gehen kann man in Mallorca wirklich besonders gut, am besten sucht man sich im Internet passende Restaurants nach den eigenen Ansprüchen raus und schaut sich gleich die Rezensionen an. Ich suche meist einfach über Google Maps oder lese mir Blogposts durch. Was ich wirklich jedem empfehlen kann ist Frozen Yoghurt zu essen, denn es ist super erfrischend und viel gesünder als normales Eis. Aber allgemein wurde meine Eissucht in Mallorca definitiv gestillt, denn dort sind die Kugeln fast doppelt so groß wie eine Kugel bei uns in Deutschland. Demnach kosten sie etwas mehr, aber es gibt auch wirklich besondere Sorten, was natürlich ganz auf die jeweilige Eisdiele ankommt, aber wer hat schon etwas gegen ein Eis einzuwenden?


Insider Tips

Sushi
Wer Fisch liebt, der sollte unbedingt Sushi essen gehen. Ich liebe Sushi über alles und würde es wenn es ginge jeden Tag essen. In Mallorca haben wir auch oft Sushi gegessen und können besonders die California Rolls mit Frischkäse empfehlen. Es gibt wirklich sehr viele außergewöhnliche Sorten und es hat einfach unglaublich gut geschmeckt.
Unsere Favoriten:




Passatge Mar, 1
07181 Portals Nous
Tel:(+34) 971 676 894



Avinguda de Joan Miró, 305
07181 Palma
Illes Balears
Tel:(+34) 971 404 310


Puerto Portals, 2
Tel: (+34) 971 676 025

Offline Karten
Offline Karten sind beim Reisen einfach die größte Erleichterung, da man oft kein Internet hat und sich nicht auskennt. Man kann einfach bestimmte Orte oder gar Restaurants abspeichern und unterwegs darauf zugreifen und die Routenfunktion nutzen. Hat uns in Mallorca wirklich vieles erleichtert und wir kamen immer zum Ziel.

Offline Karte: MAPS.ME (kompatibel mit Android und iOS)

Puerto Portals
Ein absoluter Tipp ist die Gegend Puerto Portals, in welche wir am liebsten jeden Tag fahren wollten. Ich denke die Bilder sprechen für sich, aber es ist wirklich wunderschön dort. Man kann am Strand verweilen, durch den Hafen schlendern und was mich am meisten begeistert hat war der Markt mit Live Musik, welcher abends statt fand und natürlich der Häagen-Dazs Laden, wo es wirklich das beste Eis überhaupt gab und man unbedingt vorbeischauen sollte. Es gibt immer wieder Veranstaltungen und man kann neben dem wunderschönen Hafen auch tolle Souvenirs ergattern. 

Auch empfehlen kann ich das Cappuccino Puerto Portals, ein tolles Café mit sehr leckeren Cocktails, Getränken, Kaffee und vielen mehr:

Cappuccino Puerto Portals
Puerto Portals, 2
07184 Portals Nous













Wetter
Vielen ist wahrscheinlich bekannt, wie heiß das Wetter in Spanien werden kann, deshalb teile ich mit euch meine Musthaves für die heißen Temperaturen. Natürlich ist es wichtig viel zu trinken, aber habt ihr schon mal daran gedacht ein Wasserspray zu benutzen? Es ist super erfrischen und kühlt einen bei der Hitze super ab. Man kann sie ganz leicht und günstig bei DM erhalten und es gibt sogar gut riechende Duftsorten wie beispielsweise Kokos, ach ich liebe Kokos.


Impressions

Eine Hotel Review wird  in einem weiteren Blogpost folgen, 
da dies wirklich den Rahmen sprengen würde.
See you soon Mallorca!

Kirsten





London Hotel Review, Impressions&Tipps

London Hotel Review, Impressions&Tipps



Als ich im Jahr 2015 in London war, wusste ich schon am ersten Tag das diese Stadt meine neue Lieblingsstadt werden sollte. Und ich kann klar behaupten, das hat sich bis heute nicht geändert.

Mir ist natürlich bewusst, dass 2015 schon zwei Jahre her ist und meine Bilder nicht aktuell sind. Dennoch möchte ich meine Erfahrungen und Tipps teilen, da London sich wirklich zu meiner Lieblingsstadt entwickelt hat. Der ein oder andere wird sich jetzt denken: wie kann eine Stadt zu einer Lieblingsstadt werden, wenn man nur einmal dort war? Dies und weiteres werde ich hier im folgenden Blogpost natürlich aufklären. 

London ist eine sehr große Stadt mit vielen Seiten, was mir persönlich am meisten gefällt. Wenn man durch die Stadt schlendert wird man direkt bemerken, dass sich die Menschen in zwei Kategorien unterteilen lassen. Die Touristen, welche häufig mit Kamera auf den Reisebussen sitzen oder die Arbeiter, welche gestresst durch die Stadt laufen. Besonders aufgefallen ist mir die Höflichkeit der Leute in London, da ich das aus Deutschland gar nicht so gewöhnt war. Teilweise wurde man mehrmals gefragt ob wirklich alles in Ordnung mit dem Essen sei.

Anreise

Es gibt natürlich viele Möglichkeiten nach London zu kommen, die einfachste ist aber das Fliegen, wofür auch wir uns entschieden haben. Wer im Norden von Deutschland lebt, der kann natürlich auch mit der Fähre rüber fahren, für uns war dies aber viel zu umständlich. Geflogen sind wir von Stuttgart ca. 2 Stunden und haben dann den Express Zug vom Flughafen nach Paddington genommen. Anschließend sind wir zu unserem Hotel gelaufen, welches ca. 10-15 Minuten entfernt lag. 

Tipp#1: Oyster Travelcard, kinderleicht und einfache Methode um sich in London fortzubewegen.

Was die Website verspricht:
Die Oyster Travelcard ist eine elektronische Fahrkarte für Ihren gesamten Transportbedarf in London und bietet Ihnen auf Ihrer Sightseeing-Tour höchste Flexibilität. Die Nutzung der Karte ist kinderleicht: Sie wird an der Durchgangssperre in Bahnhöfen und U-Bahn-Stationen aktiviert. Sie müssen die Karte lediglich beim Betreten und Verlassen des Bahnhofes oder der U-Bahn-Station an das runde, gelbe Lesegerät führen.


Hotel

Wir haben uns für ein Bed&Breakfast in Paddinton entschieden. Es nennt sich das Classic Hyde Park Hotel und liegt sehr zentral, was uns natürlich bei unserem Aufenthalt sehr gelegen kam. Unser Zimmer war das Zweibettzimmer und da wir sehr früh gebucht haben, war der Preis auch relativ günstig für die Lage. Man hat Bushaltestellen direkt vor der Haustür und kann auch zu Fuß die Innenstadt sehr leicht erreichen. 

Es ist nicht das hochwertigste Hotel, aber zur Übernachtung reicht es vollkommen. Und so sind wir auch schon beim Punkt Frühstück angekommen. Leider war das Frühstück dort nicht so lecker, weshalb wir uns am zweiten Tag entschieden einfach außerhalb zu essen, was sich später auch als sinnvoller darstellte.


Tipp#2: Wer schnell sein Ziel erreichen will und unterwegs kein Internet hat, dem kann ich sogenannte offline-Karten empfehlen. Diese sind in solchen Situationen ein echter Lebensretter und auch wenn wir in London ohne zurecht gekommen sind, hätte dies deutlich Zeit gespart.

Tipp#3: London Pass(am besten zusammen mit der Oyster Travelcard) gibt freien Eintritt in über 70 Attraktionen(Touren, Sehenswürdigkeiten&Museen), sowie freie Hop-on/Hop-off Bus Tour und einen nützlichen Reiseführer. Besonders die Bus Tour kann ich jedem empfehlen, der entweder zum ersten Mal in London ist oder die Sehenswürdigkeiten sehen will. Man kann selber entscheiden wo man aussteigt und wie lange man dort bleibt. Auf dem Bus hat man dann Kopfhörer, welche man nutzen kann um mehr Informationen zu erhalten. Alles in allem hat mir die Bus Tour sehr gut gefallen und ich würde sie jederzeit wiederholen. 


Food

Starbucks: Basic but boring! Hat es wirklich an jeder Ecke und ist in London wirklich nichts besonderes. Ich empfehle deshalb eher die kleinen niedlichen Cafés aufzusuchen.

Pret A Manger: Hier gibt es alles was das Herz begehrt, von Frühstück, über Snacks und sogar Kaffee, was mich natürlich besonders freut. Das Essen ist selbstgemacht, natürlich lecker, gesund und perfekt verpackt zum mitnehmen. Ein absoluter Klassiker und ganz klar einen Besuch wert!

Le Pain Quotidien: Super süßes Café in ruhiger Lage, wo man perfekt frühstücken oder auch deftig essen kann. Besonders lecker fanden wir das Croissant mit Schinken und Käse, was ich so noch nie irgendwo gegessen habe und den Matcha Latte, welcher ebenfalls sehr lecker war.  Ich werde sicherlich nicht das letzte Mal dort gewesen sein. 

Fish&Chips: Wer in England ist sollte mindestens einmal Fish&Chips probiert haben, gibts fast überall und schmeckt einfach nur mega lecker. Wer kein Fisch mag, der kann einfach nur die Chips mit Sour Cream essen, auch sehr lecker.

Hier ein Blogpost über die besten Fish&Chips in London

Tipp#4: Bei unserem Aufenthalt musste ich feststellen, Latte Macchiato ist in England nicht das gleiche wie bei uns in Deutschland. Dies gilt zwar nicht für alle Cafés oder Coffeeshops, aber an den meisten Plätzen ist Latte Macchiato ein eher starker Kaffee ohne viel Milch.

Shopping

Boots: Drogerie in England mit Marken wie Revlon, Bourjois, Rimmel, Soap&Glory etc.  Wer nicht nach England kommt kann die Produkte auch ganz easy über die Website bestellen.


Superdrug: Ist sozusagen DM, Douglas, Apotheke und Media Markt in einem. Hat wirklich alles und sogar Marken wie Tanya Burr, Sleek, elf, NIP+FAB und mehr.

Oxford Street: Wer von Shopping in London spricht muss Sie natürlich erwähnen, die Oxford Street. Eine große Menge an Läden und Shops auf einer langen Straße und ein Muss für alle Shopper. Meine Empfehlungen sind bekannte Läden wie Topshop, New Look, aber auch GAP, eine Marke welche ich erst in London entdeckt habe.

Besonders klasse fand ich immer die vielen Angebote in den Läden, besonders im Drogerie Bereich. Oftmals konnte man so viel Geld sparen und wer freut sich nicht bei 2 für 1 oder 3 für 2.


Regent Street: Wer gerade beim Picadilly Circus ist, kann auch einen Abstecher in die Regent Street machen. Dort gibt es beispielsweise Jack Wills, ein wunderschönes britisch gestaltetes Modegeschäft. Ich habe dort unter anderem eine Stofftasche gekauft, welche bis heute im täglichen Gebrauch ist und welche ich nicht mehr hergeben möchte. Außerdem gibt es dort Anthropologie(Inneneinrichtung), Hollister, lululemon(beliebte Marke für Sportkleidung), Burberry und viele weitere. 


Harrods: Eher ein Erlebnis meiner Meinung nach, denn die Preise und Marken sind relativ teuer und man trifft auf eher wohlhabende Menschen dort. Dennoch gibt es vieles zu sehen und wir haben neben Delikatessen eine wunderschöne Einkaufstasche als Souvenir mitgenommen.
Wer sich für die Marke Ted Baker interessiert(wäre sie nicht so teuer, hätte ich womöglich das ganze Sortiment), der findet einen kleinen Laden links neben dem Harrods.


New Bond Street:
Dort gibt es neben dem berühmten Victoria Secret Store Läden wie Lush und viele hochpreisige wie Prada, Gucci, Tory Burch, Longchamp, Ralph Lauren, Louis Vuitton und viele mehr. Wir sind nur in den Victoria Secret Store gegangen und ich muss wirklich sagen dieser Laden hat mich keineswegs enttäuscht. Man kommt rein und sieht direkt viele verschiedene Parfums und wunderschöne Designs. Eine Treppe führt dann hinunter zu der VS Pink Abteilung, welche eher die Jugendlichen anspricht. Auch hier sollte man Ausschau nach Angeboten halten, da die Preise nicht gerade günstig sind. Ich habe beispielsweise sehr viele Bodysprays gekauft und nur die Hälfte gezahlt.  


Camden Market: Der Camden Market liegt zwar nicht in der Innenstadt, ist aber einen Besuch wert, denn dort findet man beispielsweise Souvenirs und außergewöhnliche Teile. 

Tipp#5: Nutzt die Möglichkeit beim Preis zu handeln und nehmt nicht gleich jedes Angebot an. 

Leider hat es bei uns sehr an dem Tag geregnet, dennoch haben wir die Gebäude von außen bewundert, da sie sehr besonders aussehen. Meine Bewunderung gilt aber einzig und allein einer Straßensängerin, welche sich trotz des starken Regens hingestellt hatte und unglaublich gesungen hat. Für sie hat es sich gelohnt im Regen zu stehen und ich habe sehr viel Videomaterial, welches mich wahrscheinlich für immer an diese Zeit erinnern wird.




Meine Ausbeute:
Hier kann man nochmal genau sehen, was ich alles gekauft habe, es war sehr viel, aber ich habe lange darauf gespart und war mir bewusst, dass ich soviel in London kaufen würde. Viele der Teile kommen regelmäßig zur Benutzung, andere Teile leider nicht. Besonders liebe ich das blaue Top von GAP welches ich zum halben Preis bekommen habe und erst gar nicht haben wollte. Ich bin aber froh, dass ich mich dafür entschieden habe, denn ich habe es die letzten Jahre im Sommer wirklich nur noch getragen. Und natürlich durfte auch eine Zeitschrift nicht fehlen. Ich liebe die InStyle schon seit Jahren und wollte mir deshalb in London auch eine kaufen, welche sich bis heute in meiner kleinen Sammlung befindet.

Sehenswürdigkeiten

Neben den ganzen Touristenkram wie Big Ben, Buckingham Palace&Co gibt es noch viele andere Plätze und Dinge, welche man entdecken kann.  


M&Ms World
Unter anderem waren wir bei M&Ms World, dort kann man wirklich jede erdenkliche Sorte kaufen und bekommt einen kleinen Einblick in die Herstellung. Mir haben natürlich am meisten die großen Figuren und Souvenirs gefallen. Wer noch nicht genug hat, kann nebenan noch zu Nickelodeon gehen und beispielsweise Spongebob bewundern(auch ich konnte nicht ohne ein Foto von Spongebob aus dem Laden gehen).




London Zoo
Unseren letzten Tag haben wir noch im Londoner Zoo verbracht. Klingt bestimmt nicht besonders, war aber echt ein schöner Ausflug. Besonders das Schmetterlingshaus hat mir sehr gefallen und ich es entstanden viele schöne Bilder.


Taxi
Was wahrscheinlich den meisten bei Sehenswürdigkeiten nicht sofort in den Sinn kommt, sind die englischen Taxis. Sie sind sehr besonders und definitiv eine Fahrt wert.
Nach langen Shopping Adventures schmerzten uns irgendwann die Arme und Füße, sodass wir entschieden ein Taxi zu nehmen, da dies schnell und unkompliziert war. Ich habe die englischen Taxis sehr genossen, da sie zwar klein aber echt interessant waren. Auch wenn sie auf Dauer nicht gerade günstig sind, sollte man auf jedenfall einmal mit einem Taxi durch London gefahren sein.

Auch wenn wir ganze fünf Tage in London verbracht haben, habe ich nicht alles geschafft, was ich mir vorgenommen habe, da die Stadt echt groß ist und man sowieso nicht alles in kurzer Zeit schaffen würde. Deshalb habe ich mir ein paar Dinge vorgenommen, welche ich bei meinem nächsten Besuch ganz sicher noch machen möchte:

1.) London Eye: Perfekt um London aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen.
2.) Madame Tussauds: Noch nie besucht und steht schon lange auf meiner To do-Liste. 
3.) Harry Potter Studios: Als großer Harry Potter Fan ein Muss. 
4.)Liberty Kaufhaus: Tolle Marken wie Charlotte Tilbury und unter Bloggern sehr beliebt.


Impressions


Es war wirklich eine wunderschöne Zeit in London, welche immer in Erinnerung bleibt. 
London see you soon!

Kirsten


Back in 2017: Straw Bags

Back in 2017: Straw Bags

Bilder: Zara

Korbtaschen findet man aktuell wirklich wie Sand am Meer, jeder trägt sie und sie sind voll im Trend. Anfangs war ich etwas skeptisch, aber als ich mir dann verschiedene Modelle mit verschiedenen Ausführungen angeschaut habe, muss ich ehrlich zugeben, bin auch ich diesen Taschen verfallen. Aber nicht nur Taschen wird es diesen Sommer in geflochtener Korboptik geben, sondern auch Rucksäcke(siehe rechts oben). Sie geben einem Outfit einfach das gewisse Etwas und passen meiner Meinung nach am besten zu einem weißen Kleid oder einer blauweiß-gestreiften Bluse.

Beim Stöbern habe ich besonders bei Zara sehr schöne Modelle gefunden, welche im Gegensatz zu anderen Taschen sehr günstig sind und qualitativ trotzdem hochwertig wirken. Ich besitze selber eine kleine Zara Tasche und kann wirklich sagen, dass ich sie liebe und regelmäßig benutze. Besonders die kleine City-Tasche(in der Mitte) hat es mir besonders angetan, denn es passt alles wichtige rein und sie schreit für mich förmlich nach Sommer. Und wo wir gerade beim Thema Sommer sind, das Wetter ist aktuell wunderschön und man bekommt große Vorfreude auf den Sommer und ich als Schülerin natürlich auf die Sommerferien. Ich bin absolut in Sommerstimmung und würde am liebsten sofort die Koffer packen und in den Urlaub fahren, aber sind wir mal realistisch, der Urlaub muss noch ein bisschen warten, aber die Vorfreude bleibt.

 Hier noch ein paar weitere Modelle:         

 Kirsten

*Dieser Post enthält Affiliate Links. Hier erfährst du mehr.

You Need To Watch This: #OneLoveManchester

You Need To Watch This: #OneLoveManchester


I ❤ MCR

Es gibt Dinge, die erscheinen unwichtig, aber es gibt auch Dinge, bei welchen wir der Wahrheit ins Auge blicken müssen und das ist die bittere Realität, unsere Gegenwart in der wir leben und in welcher so viele schlimme Dinge geschehen, welche man schon als "normal" sieht, da sie jeden Tag passieren und jeden Tag Menschen sterben, aber was ist das für eine Welt?

Ich denke wir alle sollten uns mit dem Thema beschäftigen und uns klar werden, dass wir alle zusammen gehören und es egal ist welche Hautfarbe oder welcher Rasse wir angehören.  Wir sind alle Menschen und zusammen sind wir eins.

What is it about?
Nach den beiden kurz aufeinanderfolgenden Anschlägen in London und Manchester gab es gestern ein Benefizkonzert unter dem Motto "One Love Manchester" in Manchester um ein Zeichen gegen den Terror zu setzen.  Knapp zwei Wochen ist es nun her, seit Ariana Grande ihre Tour nach dem Anschlag in Manchester abgesagt hat. Aber nun ist sie zurück und will zusammen mit anderen bekannten Weltstars den Menschen auf der ganzen Welt die Augen öffnen. Unter ihnen Miley Cyrus, die Black Eyed Peace, Katy Perry, Little Mix, Justin Bieber und viele mehr.

Leider habe ich es nicht geschafft die dreieinhalb-stündige Veranstaltung live zu verfolgen, weshalb ich sie erst heute angeschaut habe und mich direkt danach an den Computer gesetzt habe um zu schreiben. Ich dachte nie, dass ich jemals über so etwas auf meinem Blog schreiben würde, aber ich finde man sollte dieses Zeichen verbreiten, damit alle Menschen es sehen können und ich glaube fest daran, dass man mit solchen Aktionen etwas verändern kann und jeder hat selbst seine Entscheidung zu treffen, ob er etwas verändern möchte oder einfach nur zusieht, was mit unserer Welt passiert.

Kommen wir zum eigentlichen Video: Ich habe es hier bei Ariana Grande auf Youtube gesehen, es ist vollkommen kostenlos und man sieht anhand der Klicks, wie viele Menschen sich das Video angesehen haben.  Und nun werde ich ein wenig über meine Highlights reden, welche mir nicht mehr aus dem Kopf gehen und welche ich unbedingt teilen muss:

Highlights

“We should always be who we say we are“
❤Miley Cyrus

Woran ich sofort denken muss ist Miley Cyrus, eine bekannte Sängerin und Schauspielerin, welche wir alle seit Hannah Montana verfolgen. In den letzten Jahren war ich eher abgeneigt von ihren ganzen Skandalen und dem ganzen drumherum, aber ich finde seit diesem Jahr hat sie sich sehr verändert. Sie hat sich zu einem großen Vorbild entwickelt und zeigt dies auch mit ihren Worten bei dem Benefizkonzert, finde ich.  Was natürlich nebensächlich, aber trotzdem erwähnenswert ist, ist ihre unglaubliche Performance. Ganz in weiß gekleidet performed sie auf der Bühne und zeigt wieder, was für eine außergewöhnlich schöne Stimme sie hat. Nach diesem Auftritt, bekommt sie von mir allen Respekt und ich werde mir ihre Worte merken.

“Where is the love?"
❤Black Eyed Peas

Das Lied der Black Eyed Peas hat meiner Meinung nach das Thema perfekt getroffen und blieb mir deshalb natürlich im Gedächnis. Das Lied habe ich früher rauf und runter gehört, allerdings nie genau auf den Text geachtet(mein Englisch war damals auch nicht ausgeprägt). Aber als ich auf den Text geachtet habe, sprang mir besonders die Zeile "people killin, people dying" und "father,father, father help us" ins Auge, da sie besonders gut darstellen, in welcher Situation sich unsere Menscheit befindet und wie alles verhamlost wird.



"Love conquers fear and love conquers hate"
❤Katy Perry

Auch Katy Perry war natürlich dabei und sprach den Menschen Mut zu und verdeutlichte, dass Liebe alles übersteht und wir unsere Angst durch liebe ersetzen sollen, statt Menschen zu hassen und Kriege zu führen. Das sollten wir uns wirklich alle ins Gedächnis rufen. Mich überwältige auch das einfache Peace-Zeichen, welches ihrerseits eine große Wirkung schaffte und woran man festhalten sollte. Wir sollten Frieden schließen und uns nicht immer nur auf die schlechten Dinge im Leben konzentrieren, denn sind wir mal ehrlich, damit verschwenden wir viel zu viel Zeit.

Justin Bieber, war für viele bestimmt das Highlight und ich persönlich finde, er hat sich von einer ganz anderen Seite gezeigt, viel ruhiger und sehr verständnisvoll. Auch er möchte den Menschen Mut geben und ihnen die Angst nehmen. Auch er hatte mit den Tränen zu kämpfen als er die Opfer der Anschläge ehrte und sprach darüber, dass Gott immer für uns da ist, auch in Zeiten wie diesen.

Das Überraschungsvideo, in welchem viele bekannte Weltstars ehrenvoll Manchester ihr Mitleid und ihre Anteilnahme zeigen #IStandWithManchester, zeigt, dass niemand wegsehen sollte und es uns alle betrifft. Selbst Kendall Jenner, Shawn Mendes, Twenty One Pilots

Coldplay war auch dabei und spielte sogar den Klassiker "Don´t Look Back in Anger", welchen ich durch meinen Onkel entdeckt habe und über alles liebe. Die Lieder, welche sie gespielt haben, geben Kraft, Zuversicht und einen Funken Hoffnung, was viele gerade sehr gut brauchen können. Und um ehrlich zu sein, höre ich gerade Coldplay, während ich das schreibe.

Ariana Grande

Den größten Respekt von allen hat für mich aber schlussendlich nur eine Person verdient: Ariana Grande. Sie hat ihre Angst überwunden und hat das ganze Benefizkonzert auf die Beine gestellt. Ich verfolge sie seit sie bei Victorious und bei Sam&Cat mitspielte und sich allmählich zu der Sängerin entwickelte, welche wir heute kennen. Sie ist eine unglaublich motivierende und authentische Person, welche nicht nur auf ihre Karriere schaut sondern den Menschen auch zeigt, dass wir alles schaffen können. Ihre Stimme ist ein Traum und das zeigte sie auch bei dieser Veranstaltung. Als sie mit dem kleinen Mädchen aus dem Parrs Wood High School Chor sang, musste ich echt mit den Tränen kämpfen. Zusammen sangen sie Ariana´s Lied und zeigten nochmal, dass es nicht wichtig ist ob man nun berühmt ist oder nicht, denn wir alle Menschen sind gleich.




Beim vorletzten Song "One last time" sang sie zusammen mit allen anderen auf der Bühne und konnte ihre Tränen am Ende nicht mehr zurückhalten, sie bedankte sich bei allen und singt zu guter letzt "Over The Rainbow".  Ich finde sie hätte es nicht besser machen können und ich kann es gar nicht fassen, wie gut sie singt und was sie für ein Zeichen mit dieser Veranstaltung gesetzt hat.

Nach ganzen drei Stunden, welche ich vor dem Computer verbracht habe, kann ich es gar nicht wirklich in Worte fassen, was mir gerade alles durch den Kopf geht. Ich denke jeder, der dieses Video gesehen oder gar live verfolgt hat, wird wissen was ich meine.

Hier noch die Playlist mit allen Liedern und mehr vom Benefitzkonzert:



Ich wünsche mir wirklich von Herzen, dass sich jeder dieses Video anschaut und sich Gedanken dazu macht, denn nur mit dem Klick auf dieses Video können wir der Menschheit zeigen, dass es uns nicht egal ist was passiert und wir nicht wollen, dass solche Dinge passieren.

#OneLoveManchester❤

Kirsten

Little DM Haul Juni

Little DM Haul Juni



Ich war mal wieder bei DM und habe hauptsächlich Produkte nachgekauft, darunter viele Favoriten, welche ich immer nachkaufe, aber auch ein paar neue Sachen. Ich bin sehr stolz auf mich, denn ich habe längere Zeit gewartet, statt wie zuvor fast jede Woche zu DM zu gehen. Außerdem bin ich gerade dabei vieles aufzubrauchen und erst dann wieder neue Produkte zu testen.

Neben den Produkten auf den Bildern, habe ich noch ein Shampoo und weitere normale Essensprodukte gekauft, welche aber schon im Gebrauch sind und nicht wirklich als erwähnenswert gelten. Doch das Shampoo welches ich gekauft habe ist aktuell neu bei DM und ich musste es unbedingt testen.


Das Shampoo ist ein tiefenreinigendes Shampoo, welches mit Aktiv-Kohle alle vorhandenen Rückstände von Haarprodukten auf der Kopfhaut entfernen soll. Dabei soll es nicht aggressiv, wie viele anderen tiefenreinigenden Shampoos, sonder eher mild zum Haar sein. Es enthält neben der Aktiv-Kohle auch Zitronen-und Grapefruitöl, welches wunderbar duftet und mich noch mehr zum Kauf getrieben hat. Da ich mit schnell fettenden Haar gesegnet bin und fast alle zwei bis drei Tage meine Haare waschen muss, erhoffe ich mir eine gute Reinigung, welche hoffentlich einige Tage andauern wird. Außerdem ist es das erste Produkt, welches ich von der Marke HASK besitze. Der einzigste negative Punkt den ich feststellen konnte ist der Preis. Ca. 7€ kostet der ganze Spaß, was für ein Shampoo echt teuer ist. Dennoch werde ich es testen und berichten, ob sich der Preis für das Shampoo lohnt und ob ich es weiterempfehlen kann.

Dieser Schwamm wird wahrscheinlich vielen bekannt sein und auch ich muss sagen, ich liebe ihn. Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich nie den originalen Beautyblender getestet habe, da er mir einfach viel zu teuer ist. Zu Beginn hatte ich dann nur die günstigen Eier von DM, welche aber im Vergleich ziemlich hart und unangenehm sind. Nachdem meine Mutter mir ihren Real Techniques Schwamm gezeigt hat, war ich direkt begeistert. Er ist super weich(am besten vor der Anwendung anfeuchten) und durch seine angeschrägte Seite kann man perfekt das Makeup großflächig einarbeiten. Am liebsten benutze ich ihn für Concealer oder BB Cream und bin mit ihm vollkommen zufrieden. Mein einziger Abzugspunkt bekommt der Schwamm im Bezug auf Haltbarkeit. Da ich ihn täglich benutze und auch wasche, bekommt er relativ schnell Risse und ist nicht mehr so glatt und weich wie im neuen Zustand. Ich habe ihn jetzt zum dritten Mal nachgekauft, aber im Vergleich zum Beauty Blender ist er mit einem Preis von ca. 6€ viel günstiger und man bekommt ihn sogar im DM. Ich kann einfach nicht auf ihn verzichten und empfehle ihn wirklich jeden.

BALEA Beauty Effect Augen Gel-Pads
Wie komme ich auf Augenpads? Youtube hat mich dazu gebracht und ich musste mir sie unbedingt kaufen. Ich habe sie schon mehrmals nachgekauft und bin immer sehr zufrieden. Da ich in letzter Zeit weniger Schlaf hatte(Netflix ist Schuld) und meine Augen sehr geschwollen sind, wollte ich ihnen etwas gönnen. Die Pads sind sehr angenehm und kühlend, was mir besonders bei den aktuellen warmen Temperaturen sehr gut gefällt.  Insgesamt gibt es 6 Pads, welche genau für 3 Anwendungen reichen und der Preis ist relativ in Ordnung.

DM Bio Schoko Reiswaffeln Zartbitter
Die Reiswaffeln sind der perfekte gesunde Snack für zwischendurch und auch super zum Mitnehmen in die Schule. Besonders lecker finde ich auch die Yoghurt Version, aber ich wollte eine neue Sorte testen. Zartbitter hat mich am meisten angesprochen und bin gespannt wie sie schmeckt.

Babylove Bio Mini-Dattel-Konfekt
Die Babyabteilung ist ein echter Tipp für gesunde Snacks ohne viele Zusatzstoffe und ich finde immer wieder Neues zum testen. Das Mini-Dattel Konfekt ist meine neuste Entdeckung und ich liebe sie. Datteln sind sehr süß und schmecken besonders lecker in Kombination mit Kokos. Und das sind auch die einzigsten Inhaltsstoffe, kein Zucker oder sonstiges ist enthalten. Wer Datteln liebt, sollte sie sich unbedingt anschauen und testen.




Und da ich natürlich noch nicht genug Snacks hatte, musste ich zu der Riegelabteilung. Sie sind perfekt zum Mitnehmen und das Wichtigste, sie sind super lecker. Ich habe mir die Sorte Choc Bar Crisp und Choc Bar Hazelnut mitgenommen. Allgemein liebe ich die Marke Veganz und bin so glücklich, dass sie auch im DM erhältlich ist. Die Sorte Haselnuss habe ich schon getestet und sie ist mit Abstand mein liebster Riegel überhaupt, was wohl daran liegt das ich wirklich alles mit Haselnuss liebe(Haselnuss-Eis besonders). Die Sorte Crisp wollte ich unbedingt probieren und sehen, ob sie mir genauso gut schmeckt wie die andere.


Was darf bei eurem DM Haul auf gar keinen Fall fehlen und was sind eure Musthaves?

Kirsten